AKUPUNKTUR BEHANDLUNG

Die Akupunktur ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Sie geht von der Lebensenergie des Körpers (Qi) aus. Nach Auffassung des Daoismus durchdringt und begleitet das Qi alles, was existiert und geschieht. Qi bedeutet somit auch Atem oder Fluidum, kann aber wörtlich übersetzt auch Luft, Gas (in der Chemie/Physik), Dampf, Hauch, Äther sowie Temperament, Kraft oder Atmosphäre bedeuten. Außerdem steht Qi für die Emotionen des Menschen und nach moderner daoistischer Auffassung für die Tätigkeit des neurohormonalen Systems. Qi zirkuliert auf definierten Leitbahnen, beziehungsweise Meridianen und hat einen steuernden Einfluss auf alle Körperfunktionen. Ist der Energiefluss gestört, können Erkrankungen entstehen. Durch Stiche in auf den Meridianen liegende Akupunkturpunkte soll die Störung im Fluss des Qi behoben werden. Das gleiche Therapieziel hat die Akupressur, bei der man einen stumpfen Druck ausübt, sowie die Moxibustion, die den Vorgang der Erwärmung von speziellen Punkten des Körpers bezeichnet.
Neben der Akupunktur verfügt die chinesische Medizin über eine reiche Pflanzenheilkunde und Chinesische Arzneimitteltherapie, die ergänzt wird durch chinesische Ernährungstherapie und durch die chinesische Massagetechnik Tuina und die Bewegungstherapien Qigong und Taijiquan.

Alternativ oder ergänzend zur klassischen Schulmedizin findet die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) neue Wege der Behandlung. Die TCM betrachtet den Menschen als Ganzes. Neben der Linderung akuter Symptome konzentriert sich die TCM darauf, die Ursachen von Beschwerden aufzuspüren – und schafft damit die Basis für ein Leben im Gleichgewicht.

TCM Mittwoch von 12-18.00 Oliver Heinz Telefon 076 265 99 59 Mail: contact@xinsheng-tcm.ch